Startseite Arbeit und Behinderung

Arbeit und Behinderung

Schulungs- und Weiterbildungsangebote für Behindertenvertrauenspersonen (BVP)

Behindertenvertrauenspersonen sind wichtige Akteure der Behindertenpolitik. Um diese bei der Vertretung der wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Interessen der Menschen mit Behinderung im Betrieb bestmöglich zu unterstützen bieten die AK, das Sozialministeriumservice, der ÖGB und der Kriegsopfer- und Behindertenverband Schulungen für diese Zielgruppe an.

Lesen Sie mehr

Best Practice

Fliesen- und Plattenleger

mit Hörbehinderung

Herr N. H. (geb. 1974) ist seit 2002 im niederösterreichischen Familienunternehmen Pfeifer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis Vollzeit beschäftigt. Der gelernte Fliesenleger und Hafner ist gehörlos. Der Arbeitgeber ist überzeugt: „Auch mit den Kunden und Kundinnen funktioniert es sehr gut.“ 

Aktuelles

27.11.2014

Sozialminister Hundstorfer: Anträge auf I-Pensionen um 19 Prozent gesunken

Wien (Sozialministerium, Red.) – "Die Zahl der Anträge auf Invaliditäts- Berufs- und Erwerbsunfähigkeitspension sind in den Jahren zwischen 2010 und 2013 um 19 Prozent zurückgegangen. Parallel dazu haben sich auch die Zuerkennungen für diese Pensionsformen um 18,5 Prozent reduziert", unterstrich Sozialminister Rudolf Hundstorfer nachdem er den Bericht der Sozialversicherungsträger über die Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation im Ministerrat vorgestellt hat.

12.11.2014

Arbeit und Behinderung auf Österreichs größter Fachmesse für Personalwesen

Wien (Red.) – Auch dieses Jahr präsentierte sich die Plattform Arbeit und Behinderung auf der bereits zum 13. Mal stattgefundenen Personal Austria.

Weitere Nachrichten in der Meldungsübersicht.

Was ist Arbeit und Behinderung

Ein nachhaltiger Beitrag für Menschen mit Behinderungen

  • Initiative

    Arbeit und Behinderung ist eine gemeinsame Initiative der unten angeführten Partner.
  • Ziel

    ist aufzuzeigen, wie Menschen mit Behinderungen eine Beschäftigung finden und so besser in die Gesellschaft integriert werden können.
  • UnternehmerInnen

    Anhand von 60 Best-practice-Beispielen  aus der Berufswelt zeigen wir ArbeitgeberInnen, wie es gelingen kann, ArbeitnehmerInnen mit Behinderung erfolgreich zu integrieren.
  • Arbeitskräfte

    haben die Möglichkeit zu erfahren, auf welch unterschiedliche Weise eine Beschäftigung möglich ist.