Startseite Arbeit und Behinderung

Arbeit und Behinderung

TNT

Erich Neuwirth, Human Resources Manager / Pressesprecher über das Personalmanagement bei TNT Express (Austria) GmbH.

"Wir  beschäftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weil sie die Qualifikationen und vor allem den Einsatz mitbringen, die für die Erfüllung der Tätigkeit erforderlich sind. Davon profitieren wir.

Ob diese MitarbeiterInnen eine andere Erstsprache als Deutsch haben, ein Kopftuch oder einen Turban tragen, sich verbal oder mit Gebärde verständigen, etc. ist für uns nicht von Bedeutung. Was zählt ist das Ergebnis."

Lesen Sie mehr

Best Practice

Lehrling zum Verwaltungsassistenten

mit körperlicher Beeinträchtigung und Lernschwäche

Herr H. A. (geboren 1990) hat 2010 eine Teilqualifizierungslehre im Rahmen einer integrativen Berufsausbildung bei der autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH in der Verwaltung begonnen Seit seiner Geburt leidet er unter einer körperlichen Beeinträchtigung und unter einer Lernschwäche. Ihm wird während seiner gesamten Lehrzeit eine Berufsausbildungsassistentin zur Verfügung gestellt.

Aktuelles

14.07.2014

Uni Wien: Konferenz zu Inklusion mit Betroffenen


Wien (APA, Red.) -Dreitägiger Kongress von Wissenschaftlern und Betroffenen zu Leitthema "Wege zur Inklusion"

14.07.2014

Voice Assistant, die neue Ausbidlung bei SEBUS

Wien (Sebus, Red.) -Die 2008 von RADIO MAX gegründete MAX MEDIEN AKADEMIE hat gemeinsam mit SEBUS eine Ausbildungsreihe für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelt, die besonders für ein gemeinsames Ziel steht:Professionalität.
Unter der englischen Bezeichnung "Voice Assistant" ist ein Ausbildungskonzept im modularen Aufbau entstanden, das bei der Grundausbildung der Stimme beginnt, und je nach Talent und Willenskraft den Weg bis zum/r SprecherIn oder ModeratorIn fortsetzen kann.

Weitere Nachrichten in der Meldungsübersicht.

Was ist Arbeit und Behinderung

Ein nachhaltiger Beitrag für Menschen mit Behinderungen

  • Initiative

    Arbeit und Behinderung ist eine gemeinsame Initiative der unten angeführten Partner.
  • Ziel

    ist aufzuzeigen, wie Menschen mit Behinderungen eine Beschäftigung finden und so besser in die Gesellschaft integriert werden können.
  • UnternehmerInnen

    Anhand von 60 Best-practice-Beispielen  aus der Berufswelt zeigen wir ArbeitgeberInnen, wie es gelingen kann, ArbeitnehmerInnen mit Behinderung erfolgreich zu integrieren.
  • Arbeitskräfte

    haben die Möglichkeit zu erfahren, auf welch unterschiedliche Weise eine Beschäftigung möglich ist.