Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz

Menschen mit schwerer Behinderung verfügen oftmals über die fachliche und persönliche Eignung zur Ausübung eines Berufes oder zur Absolvierung einer Berufsausbildung bzw. zum Besuch einer höheren Schule oder zur Teilnahme an einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme. Sie benötigen aber aufgrund ihrer Beeinträchtigung einer personalen Unterstützung, die im Rahmen der persönlichen Assistenz erbracht werden.

Die Leistungen umfassen vor allem:

  • Begleitung am Weg zwischen Wohnung und Arbeits- bzw. Ausbildungsstelle,
  • Begleitung bei dienstlichen Verpflichtungen außerhalb des Arbeitsplatzes,
  • Unterstützungstätigkeiten manueller Art bei der Dienstverrichtung oder während der Ausbildungszeit,
  • Assistenz bei der Körperpflege während der Dienst- oder Ausbildungszeit,
  • sonstige behinderungsbedingt erforderliche persönliche Assistenzleistungen.

Die Organisation und Umsetzung der persönlichen Assistenz erfolgt über die regional zuständige Assistenz-Servicestelle, Information erteilt die zuständige Landesstelle des Sozialministeriumservices (vormals Bundessozialamt).

Weblinks