Startseite Arbeit und Behinderung

Arbeit und Behinderung ist

  • eine Sammlung von mehr als 100 Best-practice-Beispielen, die eine erfolgreiche Teilhabe von ArbeitnehmerInnen mit Behinderung an der Arbeitswelt veranschaulichen;
  • eine Plattform für ArbeitgeberInnen um zu zeigen, wie es gelingen kann, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen;
  • für alle Arbeitskräfte eine Möglichkeit zu erfahren, auf welch unterschiedliche Weise eine Beschäftigung möglich ist.

Information und Unterstützung fördern Inklusion

Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich, Sozialministerium

arbeitundbehinderung.at ist eine gemeinsame Initiative von Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer und Sozialministerium.

Lesen Sie mehr

Das Arbeitgeber-Zitat der Woche

„Es liegt in der Natur unserer Betriebe, auch Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen zu betreuen. Ebenso haben wir gelernt, dass Mitarbeiter mit Behinderung besonders wertvoll für unser Team und unsere Leistung sind.“

Mag. Julian M. Hadschieff, Vorstandsvorsitzender

PremiQaMed Group
Medical Excellence Austria
Heiligenstädter Straße 46-48
1190 Wien
Tel.: 43 1 586 28 40 - 103
Fax: +43 1 586 28 40 - 900
Mobil: +43 664 5512121
www.premiqamed.at

 

 

Best Practice

Fliesen- und Plattenleger

mit Hörbehinderung

Herr N. H. (geb. 1974) ist seit 2002 im niederösterreichischen Familienunternehmen Pfeifer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis Vollzeit beschäftigt. Der gelernte Fliesenleger und Hafner ist gehörlos. Der Arbeitgeber ist überzeugt: „Auch mit den Kunden und Kundinnen funktioniert es sehr gut.“ 

Aktuelles

Über Depressionen spricht man nicht!

Unbehindert arbeiten - Buchcover

Paul Vielweber, der in Wirklichkeit anders heißt und anonym bleiben möchte, ist Betriebswirt und sucht fast drei Jahre lang einen Job. Er leidet an Depressionen und hat Gedanken an Selbstmord. Die Familie ist überfordert, die meisten Freunde ziehen sich zurück. Viele Personen im erwerbsfähigen Alter, und zwar rund 17 Prozent, sind von Depressionen betroffen. Diese zählen zu den häufigsten und vielfach unterschätzten Erkrankungen, und zu jenen, über die man nicht spricht.

Beschäftigung - 43 Erfolgsmodelle für Menschen mit Behinderungen

Broschüre Cover

Inklusive Jobs in der Altepflege, Menschen mit Sehbehinderung bei der Brustkrebs-Früherkennung oder als Richter am Bundesverwaltungsgericht, ein gehörloser Apotheker, neue Technologien zum Abbau von Barrieren, Inklusionsstrategien von Supermarktketten und Banken – das alles und noch viel mehr können Sie hier in einer Broschüre des Zero Projects der Essl-Foundation nachlesen.

Weitere Nachrichten in der Meldungsübersicht.