Best Practice Beispiel

Hilfskraft im Tourismusbereich

Junge Frau schafft es in einem Tourismusbetrieb nach Anlehre.

Kurze anonyme Beschreibung der MitarbeiterIn mit Behinderung:

Die junge Frau (Jg. 1986) ist zu 70% behindert und hat eine Anlehre in Küche, Wäscherei und Reinigung absolviert.

Firmenbeschreibung:

Die TRAUMREIS VET CLINIC ist ein wachsender Betrieb mit sechs Standorten in OÖ.

Arbeitsplatzbeschreibung:

Leichte Reinigungsarbeiten, leichte Haushaltsarbeiten, Müllentsorgung, Wäsche, einfache Bürotätigkeiten.

Was waren die entscheidenden Beweggründe einen Menschen mit Behinderung einzustellen?

Unser Familienbetrieb ist dem Thema Behinderung gegenüber aufgeschlossen.

Wie gelang der Rekrutierungsprozess? Vermittlung durch AMS oder Sonstige?

Ausschreibung und Vorauswahl übernahm das Betriebsservice Linz(Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit erhalten in enger Zusammenarbeit mit uns. Auch das AMS Kirchdorf wurde eingeschaltet.

Welche begünstigenden oder hinderlichen Faktoren gab es beim Arbeitsbeginn?

Nach einer Arbeitserprobung konnte Frau N. durch ihr Engagement und ihre Kompetenz die Verantwortlichen und Kolleginnen überzeugen.

Wenn es Stolpersteige gab, wie wurden diese beseitigt?

Kurzfristig gab es Probleme durch vermehrten Krankenstand. INTEGRATIO hat uns hier gut unterstützt und dieses Problem wurde sehr gut bewältigt.

Waren spezielle Ausbildungsmaßnahmen erforderlich?

Nein.

Wurden externe Unterstützungsmaßnahmen in Anspruch genommen und wenn ja, welche?

Wir wurden vom Betriebsservice Linz/Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit erhalten beim gesamten Recruiting begleitet. Die Bewerberin wurde durch INTEGRATIO betreut.

Was hat letztendlich dazu beigetragen, dass Herr/Frau X. nach wie vor in Ihrem Unternehmen tätig ist?

Nach wie vor sind wir mit der Arbeitsleistung sehr zufrieden.

Was würden Sie als Unternehmer, anderen Unternehmern an Lernerfahrungen/Empfehlungen mitgeben?

Durch die gute Zusammenarbeit mit dem AMS, Betriebsservice und Arbeitsassistenz konnten alle wesentlichen Formalitäten und Förderungen auf den Weg gebracht werden.