Best Practice Beispiel

Lagerarbeiter

Wenn man das Anforderungsprofil erfüllt, ist die Behinderung kein Thema!

Kurze anonyme Beschreibung der MitarbeiterIn mit Behinderung:

Der 48-jährige ist aufgrund einer Sprunggelenksnekrose körperlich behindert.


Firmenbeschreibung:

Die Kreuzmayr Maschinenbau GmbH in Wallern ist spezialisiert auf den Bau und Betrieb von Fruchtsaftherstellungsanlagen, die weltweit exportiert werden.


Arbeitsplatzbeschreibung:

Einsatz als Fahrer und in der Lagerverwaltung.


Was waren die entscheidenden Beweggründe einen Menschen mit Behinderung einzustellen?

Wenn Anforderungen und Möglichkeiten übereinstimmen, geben wir Menschen mit Behinderung gerne eine Chance am Arbeitsmarkt.


Wie gelang der Rekrutierungsprozess? Vermittlung durch AMS oder Sonstige?

Ausschreibung und Vorauswahl übernahm das Betriebsservice Linz/Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit erhalten in enger Zusammenarbeit mit uns. Herr S. meldete sich auf die im AMS geschaltete Stellenanzeige. Die Entscheidung fiel dann nach einem persönlichen Gespräch im Betrieb.


Welche begünstigenden oder hinderlichen Faktoren gab es beim Arbeitsbeginn?

Nach einer einwöchigen Erprobung konnte Herr S. im Rahmen von Chance2 aufgenommen werden. Chance2 ist ein Kooperationsprojekt zwischen den oberösterreichischen Landesstellen von AMS und SMS zur Neuvermittlung von Menschen mit Behinderung.


Wurden externe Unterstützungsmaßnahmen in Anspruch genommen und wenn ja, welche?

Wir wurden vom Betriebsservice Linz/Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit erhalten beim gesamten Recruiting begleitet.


Was hat letztendlich dazu beigetragen, dass Herr/Frau X. nach wie vor in Ihrem Unternehmen tätig ist?

„Herr S. ist für uns der Richtige, da er auch Buchhaltungskenntnisse für die Lagerverwaltung mitbringt."


Was würden Sie als Unternehmer, anderen Unternehmern an Lernerfahrungen/Empfehlungen mitgeben?

Offenheit zu diesem Thema kann sich bezahlt machen.