Best Practice Beispiel

Lagerverkäufer

Herr A. M. (geb. 1987) ist im Ausmaß von 40 Wochenstunden in der ROTH Handel & Bauhandwerkerservice GmbH im Lagerverkauf unbefristet beschäftigt. Aufgrund unfallsbedingter Konzentrationsschwierigkeiten wurde A. M. von einem Mitarbeiter eingeschult und die daraus entstandenen Mehrkosten durch Förderungen ausgeglichen.

Arbeitsplatzbeschreibung

Zum Aufgabenfeld des Herrn A. M. zählen alle Arbeiten der Lager-Abwicklung: Von der Materialbestellung und -Buchführung über Einräumarbeiten bis zum Retourschreiben. Herr M. hat eine unbefristete Anstellung. Er ist mit einem Stundenumfang von 40 Wochenstunden bei der ROTH Handel & Bauhandwerkerservice GmbH beschäftigt.

Firma

Die ROTH Handel & Bauhandwerkerservice GmbH ist ein steirisches Privatunternehmen. Durch innovative Dienstleistungen der ROTH-Handwerksmeister und Handelswaren aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Freizeit sollen die Wohnideen der KundInnen erfüllt werden. Mehr als 300 MitarbeiterInnen sind an den fünf Unternehmensstandorten in Österreich beschäftigt.

Planung und Umsetzung

Herr A. M. wurde 1987 geboren. Er absolvierte die Lehre als Elektrotechniker und bestand seine Lehrabschlussprüfung. Nach einem schweren Unfall konnte der gelernte Beruf nicht weiter ausgeübt werden. Seit dem Unfall ist die Merkfähigkeit von Herrn M. in Stresssituationen beeinträchtigt. Da im Lager ein geregelter Ablauf der Tätigkeiten stattfindet, ist dieser Aufgabenbereich eine gute Alternative zu seinem gelernten Beruf.

Unterstützung

Die Einschulung erfolgte intern. Nach einer Schulung zu Materialkunde und Lagerwirtschaft begann die Einarbeitungsphase, in der Herr M. permanent von einem geschulten Kollegen unterstützt wurde. Nach etwa drei Monaten war die Einschulung abgeschlossen. Es gibt für Herrn M. nach wie vor eine interne Ansprechsperson unter den KollegInnen, welche ihn bei Bedarf unterstützt.

Beim Ansuchen für Förderungen stand der Verein „Chance B“ beratend zur Seite. Das Bundessozialamt (Land Steiermark) (jetzt Sozialministeriumservice) hat einen Lohnkostenzuschuss bewilligt.

Entwicklungspotential

Herr A.M. hat den Arbeitsablauf im Lager sehr gut erlernt. Die Entwicklungen der letzten Jahre sind sehr positiv. Mittlerweile führt Herr M. den Warenfluss und Wareneingang selbstständig und alleine durch.

Links