Best Practice Beispiel

Technischer Angestellter

Herr U. J. (geb. 1980) wurde im Unternehmen IVM Technical Consultants in Wien als Techniker eingestellt. Nach einem Verkehrsunfall wurde der Arbeitsplatz von Herrn J. umgestaltet und vom Arbeitgeber wurde ein Umschulungsprogramm entwickelt. In der Abteilung Technik und Entwicklung ist Herr J. unter anderem mit Homepagewartung, innerbetrieblicher Organisation und Layoutentwicklung beschäftigt. 2014 hat Herr J. eine eigene Erfindung, den „Handbike-Hometrainer“, konstruiert und mit Unterstützung des Unternehmens produziert.

Arbeitsplatzbeschreibung

Herr U. J. ist Techniker, betreut die firmeneigene Webseite und ist im Desktop-Publishing sowie in der Layoutentwicklung tätig. Als Ansprechperson für MitarbeiterInnen seiner Abteilung in administrativen Fragen ist er auch für die Zeiterfassung der Abteilung Technik und Entwicklung verantwortlich. Der Angestellte ist in einem unbefristeten Dienstverhältnis im Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden tätig.

Firma

Die Wiener IVM Technical Consultants GmbH mit Zweigstellen in ganz Österreich bietet High-Tech-Dienstleistungen für die Industrie. Das Unternehmen entwickelt Softwares und bietet IT-Solutions. IVM ist in Bereichen wie Industrieautomatisierung, Maschinenbau und –Konstruktion tätig. Die IVM beschäftigt in den vier Standorten Wien, Graz, Linz und Salzburg 250 MitarbeiterInnen.

Planung und Umsetzung

Der Absolvent der Höheren Technische Lehranstalt (HTL) für Nachrichtentechnik und Elektronik, Herr U. J., begann im Jänner 2002 bei IVM im Außendienst und als Netzwerktechniker zu arbeiten. Durch einen Motorradunfall noch im selben Jahr erlitt der Angestellte eine Querschnittlähmung. Seine auf elektrotechnische, manuelle und körperliche Betätigung ausgelegte Arbeit konnte er in dieser Form nicht mehr ausüben.

Im Oktober 2002 gab die Geschäftsführung die Schaffung eines barrierefreien Arbeitsplatzes in Auftrag. Gemeinsam mit dem Schulungsverantwortlichen wurde eine maßgeschneiderte, barrierefreie Arbeitssituation gestaltet, um Herrn U. J. wieder als vollwertigen Mitarbeiter im Betrieb zu integrieren. Der Wiedereinstieg erfolgte im Jahr 2003. Während einer dreijährigen Trainee-Ausbildung konnte sich Herr U. J. intern in den Bereichen Netzwerkadministration, Desktop Publishing und CAD/CAE Trainer weiterbilden. Heute ist Herr U.J. in der Abteilung Technik und Entwicklung in verschiedenen Bereichen der Technik, Administration und Organisation tätig.

2014 konnte eine von Herrn J. entwickelte Konstruktionsidee realisiert werden: Ein Handbike-Hometrainer für RollstuhlfahrerInnen, der aufgrund seiner platzsparenden und kostengünstigen Bauweise einzigartig ist.

Unterstützung

Das Bundessozialamt (jetzt Sozialministeriumservice) unterstützte die barrierefreie Adaption der Schulungs- und Sanitärräume mit ergotherapeutischen Expertisen und finanzierte teilweise die Kosten der Bauarbeiten. Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) förderte die Schulungskosten des Mitarbeiters finanziell. Das Unternehmen IVM engagierte sich intensiv, um seinem Mitarbeiter, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, einen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen.

Als Herr J. mit seiner Idee ein Handbike Trainingsgerät zu entwickeln auf seinen Arbeitgeber zugekommen ist, hat sich der Geschäftsführer dazu entschlossen, das Projekt zu unterstützen. Herr J. wurde für die Konstruktionszeiten freigestellt und das Erfinder-Team bekam einen Geldbetrag für die zu beschaffenden Mechanikteile gespendet. „Alle Kolleginnen und Kollegen waren begeistert und haben sich positiv eingebracht. Ein tolles Zeichen der Verbundenheit und des Teamgeistes von IVM.“, erklärt der CEO des Unternehmens. Als Ergebnis konnte 2014 Herrn J.s Erfindung präsentiert werden: Ein platzsparendes Handbike- Trainingsgerät, das günstig gefertigt werden kann und optimal auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst ist.

Entwicklungspotential

Dem Arbeitgeber ist die soziale Verantwortung für seine Mitarbeiter sehr wichtig. Herr J. ist in vielen Bereichen der Webgestaltung tätig, sowie bei der Anzeigengestaltung im firmeninternen Intranet, wo er Texte und Stellenanzeigen ins System stellt. Seine Arbeitsfelder haben sich laufend erweitert. So arbeitet er auch im Bereich der Bildbearbeitung, macht Videoschnitt und Filmretuschierungen.

Mit der Entwicklung des neuen Handbike-Hometrainers hat sich Herr J. erstmals 2014 als Erfinder präsentiert. Er ist stolz: „Es war das erste Mal, dass eine Konstruktionsidee von mir realisiert werden konnte, und das dank der Unterstützung von IVM.“

Links