Aktuelles

Das Mittelmaß hat mir nie gereicht.

Unbehindert arbeiten - Buchcover

„Wir wollen mit höchster Qualität überzeugen. Ein wirklich guter Haarschnitt ist mir am wichtigsten. Bei der Qualität mache ich keine Abstriche.“ Anfang 2017 eröffnet Patrick Idinger seinen Salon in der Wiener Bürgerspitalgasse und er freut sich, dass viele Kundinnen und Kunden wiederkommen, weil sie mit dem Schnitt zufrieden sind.

Der Figaro, der seinen Friseursalon als Szenetreff sieht und mit Klubatmosphäre verbindet, ist über Umwege zu seinem Beruf gekommen.

„Ich war vorher in der Haubengastronomie tätig. Der Unfall hat für mich dann das Aus bedeutet, denn mit der Beinprothese kann ich nicht 70 oder 80 Wochenstunden in der Küche arbeiten.“

Patrick Idinger, der von einer U-Bahn überfahren wurde und eineinhalb Jahre im Krankenhaus und in der Rehaklinik verbrachte, wird nahegelegt, in Frühpension zu gehen. „Aber ich war erst Anfang 20. Die Frühpension kam für mich nicht in Frage.“ Wie Patrick Idinger der berufliche Wiedereinstieg und der Weg in die Selbstständigkeit gelingt, ist im Buch Unbehindert arbeiten nachzulesen, und zwar im Kapitel „Das Mittelmaß hat mir nie gereicht“.

Hier geht es zum Buch.

Hier geht es zum Film (22').

zur Meldungsübersicht

Veröffentlicht am 31.05.2019