Über uns

EU-Jahr als äußerer Impuls

Das EU-Jahr der Menschen mit Behinderung 2003 war der Impuls für die Industriellenvereinigung, diese Homepage zu initiieren, da damals keine Best-Practice-Beispiele im Internet auffindbar waren.
Gespräche mit ExpertInnen und das große Interesse waren mit ausschlaggebend, die Idee weiter zu entwickeln. Mit diesem Internetportal sollten vor allem die Information verbessert, und der Zugang zur Unterstützungen erleichtert werden.

Untersuchungen bestätigen, dass ArbeitgeberInnen, die behinderte ArbeitnehmerInnen beschäftigen, deren Einsatzmöglichkeiten viel größer einschätzen als jene, die bisher noch keine Erfahrungen mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gemacht haben.

Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung stellt sowohl die ArbeitgeberInnen, die sie unterstützenden Beratungseinrichtung und nicht zuletzt die Menschen mit Behinderung selbst vor viele Herausforderungen. Ziel dieser Best Practice-Sammlung ist, diese Probleme durch das Einbringen von Erfahrungen leichter zu bewältigen.

Neustart 2016

In diesem Jahr wurde dieses Internetportal inhaltlich überarbeitet und in Blickrichtung auf die Dienstgeber mit neuen Best-Practice-Beispielen ergänzt. Weitere werden folgen.

Das Sozialministerium als neuer Träger dieses Internetauftritts wird sich darum in Kooperation mit den Projektpartnern, allen voran Sozialministeriumservice, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung, bemühen. Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation hat sich ebenfalls bereit erklärt, diese Plattform auch in Zukunft zu unterstützen.

Zweifellos werden damit nicht alle Fragen und Probleme gelöst. Aber es öffnet sich ein nachhaltiger, allgemeiner Zugang zur Information, der für alle einen nachhaltigen Nutzen stiften kann.